Nussbaumen
Brand in Mehrfamilienhaus in Nussbaumen – Sechs Verletzte wieder zu Hause

In der Nacht von Montag auf Dienstag brach in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Brand aus. Sechs Personen wurden mit Rauchvergiftung ins Spital gebracht. Alle Verletzten konnten mittlerweile wieder nach Hause.

Merken
Drucken
Teilen
Das Gebäude nach dem Brand.CW

Das Gebäude nach dem Brand.CW

Am Dienstag, kurz nach Mitternacht, meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Hertensteinstrasse, dass es aus einer Nachbarwohnung stark rauche. Nach Eingang der Brandmeldung sei die Feuerwehr Obersiggenthal und die Stützpunktfeuerwehr Baden sowie mehrere Polizeipatrouillen an den Ereignisort ausgerückt, teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Die Löschmannschaft konnte den Brand, der im Wohnzimmer der Wohnung ausgebrochen war, rasch unter Kontrolle bringen. Trotzdem zerstörten die Flammen das Innere der Wohnung so stark, dass diese zur Zeit nicht mehr bewohnbar ist.

Insgesamt mussten sechs Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Vier von ihnen konnten dieses bereits im Verlauf der Nacht zwei weitere im Verlauf des Tages wieder verlassen, wie die Kantonspolizei Aargau bestätigt.

Die Kantonspolizei habe die Ermittlungen zur Brandursache noch in der Nacht eingeleitet. Der genaue Sachschaden, der aber mehrere 10 000 Franken betragen dürfte, kann noch nicht abgeschätzt werden. (mru)