Baden

Baustellen-Strongman verlangt den Teilnehmern alles ab

Strongman Baden verlangt von den Teilnehmer alles ab

Bilder vom Strongman im Beitrag von "Tele M1".

Am 3. Baustellen-Strongman Baden haben sich am Sonntag über 100 Teilnehmer über diverse Hindernisse gekämpft. Mit dabei war auch der Aargauer BDP-Nationalrat Bernhard Guhl.

Sie wateten durch Dreckwasser, wanden sich durch Netze und übersprangen Heuballen: Die Hindernisse am Baustellen-Strongman in Baden verlangten den 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern alles ab.

Richtig ins Schwitzen kam der Aargauer BDP-Nationalrat Bernhard Guhl. Er nahm mit der Feuerwehr Rohrdorf am Lauf teil. Die Rutschbahn ins Sägemehl sei das mühsamste Hindernis gewesen, sagte Guhl gegenüber dem Regionalsender Tele M1. "Das (Sägemehl) beisst, das war nicht lustig", sagte er mit einem Lächeln auf den Lippen.

Die schnellsten waren nach 23 Minuten im Ziel. Für einmal war der Sieger aber nur Nebensache, denn der Spass am Sport zählte. Das ist ganz im Sinn des Baustellen-Strongman-Erfinders Urs Grieder. "Es ist ganz wichtig, dass man beim Sporttreiben Freude hat. Wir haben im Alltag genug Stress", sagt Grieder.

Schon jetzt ist klar: Nächstes Jahr wird der Strongman in Baden zum vierten Mal ausgetragen. (mwa)

Meistgesehen

Artboard 1