In der Aula der Schule Neuenhof nahmen gestern ein Hahn, ein Hund, ein Esel und eine Katze die Bühne in Beschlag. In den Zuschauerreihen sassen dabei etliche Kinder – Kindergärtler und Primarschüler von Neuenhof. Sie verfolgten das Geschehen auf der Bühne, wo das Märchen der Bremer Stadtmusikanten am Vor- und Nachmittag während je rund einer Stunde aufgeführt wurde. Die Badische Landesbühne Bruchsal inszenierte das Stück in Zusammenarbeit mit dem Kurtheater Baden. Die Vorführung war Teil der aktuellen Serie «Ausser Haus», die das Kurtheater aufgrund des momentanen Umbaus lancierte. Mit dem deutschen Theaterverein habe das Kurtheater schon mehrmals zusammengearbeitet, sagt Lara Albanesi, Leiterin des Kurtheaters: «Uns überzeugte die Qualität der bisherigen Inszenierungen von Kinderstücken. Ausserdem haben wir bei Auftritten der Badischen Landesbühne Bruchsal jeweils sehr gute Rückmeldungen aus dem Publikum erhalten.»

Insbesondere den Jungen Kultur in Form von Theaterstücken näher bringen, das sei ein grosses Anliegen des Kurtheaters. Deshalb habe man diese Vorführung auch gezielt für Schulkinder und Kindergärtler in Neuenhof organisiert, sagt Albanesi. Man pflege seit Jahren durch Schulen den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen, im Rahmen des kantonalen Projekts «Kultur macht Schule»: «Dabei will das Kurtheater den Kindern auch aufzeigen, was zu einem Theaterbesuch gehört. Die Kleinen lernen so gewisse Verhaltensweisen, die es in einem Theater zu beachten gilt. Beispielsweise soll man während einer Vorstellung ruhig sein. Auch im Theater gibt es Regeln.»

Neue Aula lockt Theater an

Auf die Aula der Schule Neuenhof sei man durch Kontakte gestossen, so Albanesi: «Ich kenne den Neuenhofer Gemeinderat Marco Hürsch. In Gesprächen mit ihm mit der Schulleiterin der Schule Neuenhof, Renate Baschek, kam die Idee, die örtliche Aula zu nutzen. Die Schulleiterin unterstützte unser Vorhaben sehr.» Die Aula wurde vor rund einem Jahr neu gebaut und bietet Platz für rund 400 Personen. «Sie verfügt über eine moderne Infrastruktur für einen Bühnenauftritt.»

Der Umbau des Kurtheaters, der im April 2018 startete, dauert bis nächstes Jahr. Dabei erhält das Gebäude neue und grössere Räumlichkeiten. Für Besucher ändere sich nicht viel, sagt Albanesi: «Das Kurtheater erhält unter anderem einen neuen Proberaum sowie eine grössere Hinterbühne.» Weil das Organisationsteam des Kurtheaters noch nicht genau weiss, wann die Umbauarbeiten abgeschlossen sind, wurde schon eine weitere «Ausser Haus»-Saison bis ins nächste Jahr hinein geplant – auch mit der Schule in Neuenhof. Zum letzten Mal renoviert wurde das Kurtheater vor 60 Jahren.