Aarau
Vandalen demolieren beim «Kiff» zig Fahrzeuge – Verraten Handy und Blutspuren die Täter?

Vandalen beschädigten in der Nacht auf Sonntag auf dem ehemaligen Kunath-Areal über ein Dutzend Fahrzeuge sowie drei Gebäude. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Vandalen demolieren beim «Kiff» über ein Dutzend Fahrzeuge
5 Bilder
Vandalen demolieren beim «Kiff» über ein Dutzend Fahrzeuge.
Sie schlugen Scheiben ein.
Und beschädigten Seitenspiegel und Carrosserie.
Auch an mehreren Gebäuden sorgten sie für Sachschaden.

Vandalen demolieren beim «Kiff» über ein Dutzend Fahrzeuge

Kelly Spielmann

In der Nacht auf Sonntag verübten Unbekannte Sachbeschädigungen an Autos und an drei Gebäuden. Die betroffenen 13 Fahrzeuge waren beim Areal des Konzertlokals Kiff an der Tellistrasse in Aarau parkiert gewesen.

Die Vandalen beschädigten die Aussenspiegel der Autos und schlugen Scheiben ein. Zudem demolierten sie bei drei Gebäuden ebenfalls Scheiben.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Die Kantonspolizei in Unterkulm hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Augenzeugen.