Aarau
Und wieder macht das Chüttiger Rüebli Aarau zur Attraktion

150 Stände ziehen sich am Rüeblimärt neu vom Graben über die Kronengasse bis in die Kirchgasse. Das Gedränge ist so gross wie jedes Jahr: Bereits am frühen Mittwochmorgen drängten sich Tausende aus allen Landesgegenden in der Altstadt.

Hubert Keller
Merken
Drucken
Teilen
In der Nacht wurden die Stände aufgestellt und die Rüebli Kiste für Kiste ausgepackt und drapiert.
22 Bilder
Der Aarauer Rüeblimärt ist ein einmaliges Ereignis
In Aarau schmücken Rüebli die Christbäume
Es gibt Rüebli in allen Farben und Sorten
Rüebli so weit das Auge reicht
Neben frischen Rüebli wurden auch Rüeblitorten und Rüeblibrote verkauft
Am Rüeblimärt gibts auch was anderes als Rüebli zu kaufen.
Käse augetürmt
Blick in die Aarauer Altstadt
Grosses Interesse an den ausgestellten Waren.
Auch Kürbisse gab es im Märt jede Menge
Besuch am Aarauer Rüeblimärt
Die Küttiger Rüebli sind einzigartig – und deshalb auch sehr beliebt.

In der Nacht wurden die Stände aufgestellt und die Rüebli Kiste für Kiste ausgepackt und drapiert.

Annika Bütschi

«Muess i dütsch oder französisch rede?», fragte eine Marktfahrerin, um dann über das Chüttiger Rüebli en francais zu parlieren. Die Karotte gibt es in allen Farben, vom dunklen Violett bis zum Weiss des Küttiger Rüebli, das ähnlich dem Pfälzer Rüebli einen würzigen, leicht nussigen Geschmack hat. Leider wurde das Rüebli dieses Jahr etwas in den Hintergrund gedrängt. Es werden am traditionellen Markt nicht nur Rüebli angeboten. In der Kronengasse pries ein Italiener seinen Parmigiano an, beim Casinoplatz lobte eine Frau ihre Zitronensäfte über den Klee, die Jodler offerierten ihren bereits berühmten Kafi mit Gügs, würziger Glühwein kitzelte die Nasen, Alpkäse, der angeblich glücklich macht, wurde feilgeboten. Aber es gab auch Rüeblisuppe, Rüeblitorte, Rüebli-Saft und sogar Rüebli-Käse.

Vor 30 Jahren aus einer Bieridee im legendären «Aff» entstanden, hat der Markt nichts an Attraktivität eingebüsst. Es hat die Zahl keine Amtsstelle beglaubigt, trotzdem gibt der Verein Aargauer Rüeblimärt Aarau Jahr für Jahr die je nach Wetter minim korrigierte Zahl von 30’000 bis 40’000 Besuchern heraus. Die meteorologischen Voraussetzungen waren wieder bestens, zwar kalt und am Morgen bedeckt, richtiges Herbstwetter halt, wie man es am Rüeblimärt erwartet. Und deshalb dürften es gegen 40’000 Besucher gewesen sein.