Aarau
Shell-Tankstelle in der Telli muss Ende Jahr weg

Die Shell-Tankstelle in der Aarauer Telli muss Ende Jahr weg. Der Vertrag von Shell mit dem Besitzer läuft aus. Dennoch soll keinem Autofahrer in der Umgebung das Benzin ausgehen.

Drucken
Teilen
Shell-Tankstelle in der Aarauer Telli muss Ende Jahr weg (Symbolbild)

Shell-Tankstelle in der Aarauer Telli muss Ende Jahr weg (Symbolbild)

Google Maps

So dicht liegen Tankstellen nur an wenigen Orten auf dieser Welt: Auf nur 200 Quadratmetern gibt es im Gebiet südlich der Tellistrasse drei Tankstellen: BP, Coop und Shell. Doch nicht mehr lange: Ende Jahr läuft der Vertrag von Shell mit Baurechtsbesitzer Erich Koenig von Aaraucar aus.

Die Shell-Tankstelle kam vor 30 Jahren als erste in dieses Gebiet, laut Koenig besteht Shell nach Verhandlungen nun nicht auf eine Vertragsverlängerung. Dies gerade auch wegen der hinzugestossenen Tankstellen-Konkurrenz.

Dies ist im Sinne von Koenig, der das Areal 2013 an die Stadtgarage vermieten will, vorausgesetzt, der Stadtrat bewilligt die Umnutzung. Der Stadtrat beschliesst dies, da Koenig das Areal nur im Baurechtsvertrag besitzt, dies noch bis im Jahr 2062. Besitzerin ist die Ortsbürgergemeinde Aarau.

Neue VW-Ausstellungshalle

Die AFM Stadtgarage AG mit Inhaber Erich Morgenthaler will auf dem Areal einen neuen Ausstellungsraum für die Marke VW erstellen.

Weil auf dem jetzigen Ausstellungsgelände auf der anderen Seite der Delfterstrasse ab Mitte Jahr gebaut werden soll und 73 Wohnungen entstehen, braucht Morgenthaler jedoch eine Zwischenlösung: «Bis zum Einzug in den neuen Ausstellungsraum werden wir unsere Kundschaft in einem geeigneten Provisorium beraten», so Morgenthaler.

Auf dem restlichen Gelände östlich der Shell-Tankstelle verändert sich nichts. Das Land, auf dem der Volvo-Händler beim KiFF steht, gehört der Immotelli GmbH. (kus)

Aktuelle Nachrichten