Reinach
Eine Tribüne und ein modernes Entrée – wie die Tennishalle saniert werden soll

Der Kredit von 1,62 Millionen Franken wurde im November von der Gemeindeversammlung gutgeheissen. Nun liegt das Baugesuch für die Renovation der fast vierzigjährigen Halle auf.

Cynthia Mira
Drucken
Teilen
Das Baugesuch für die Renovation der Tennishalle liegt auf.

Das Baugesuch für die Renovation der Tennishalle liegt auf.

Cynthia Mira

An der Gemeindeversammlung im November haben die Stimmbürger den Kredit für die Sanierung der Tennishalle im Moos gutgeheissen. Die Kosten belaufen sich auf 1,62 Millionen Franken. Die Gemeinde ist seit 2016 Besitzerin der Halle. Nun liegt seit Freitag das Baugesuch für die Renovation auf. Das fast vierzigjährige Gebäude wird auf den aktuellen Stand gebracht und modernisiert.

Der Eingangsbereich soll künftig deutlich repräsentativer sein. Das Entrée wird erweitert und mit einem Windfang versehen. Dieser beträgt 5,1 Quadratmeter. Die beiden Büroräume im Erdgeschoss werden abgebrochen. Zudem entstehen auf derselben Etage bei den Garderoben neue Zugänge dank zweier Wanddurchbrüche.

Der Zuschauerraum im Obergeschoss ist nach dem Umbau deutlich grösser: Die Fläche wird auf einer Seite um vier Meter verlängert. Weiter wird eine 49 Quadratmeter grosse Tribüne eingebaut. Die Halle erhält eine LED-Beleuchtung und neue Böden. Die Eternitfassade wird durch Sandwich-Panele ersetzt. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach wird gemäss Bauplan erst in einer zweiten Etappe installiert.

Aktuelle Nachrichten