Sommergmeind 2021
Küttigen entscheidet im Juni über Traglufthallenkredit

Auch seine Besoldung und weitere Kredite will der Gemeinderat an der Sommergmeind zur Abstimmung bringen.

Nadja Rohner
Merken
Drucken
Teilen
Blick auf die Gemeinde Küttigen. (Archivbild vom September 2019)

Blick auf die Gemeinde Küttigen. (Archivbild vom September 2019)

Sandra Ardizzone

Die Küttiger Wintergmeind 2020 fiel coronabedingt aus. Was zur Konsequenz hat, dass die Geschäfte nun an der Sommergmeind 2021 – am 2. Juni – behandelt werden müssen. Es dürfte ein langer Abend werden.

Nach der Rechnung 2020 (sie wurde noch nicht publiziert) und den Einbürgerungen wird ein neues Bestattungs- und Friedhofreglement zur Abstimmung kommen. Details dazu sind noch nicht bekannt, ebenso wenig zur traktandierten Gemeinderatsbesoldung für die kommende Amtsperiode.

Jene Traktanden aber, die schon an die Wintergmeind hätten kommen sollen, sind bereits diskutiert worden. Der Verpflichtungskredit für die Innensanierung des Gemeindehauses beläuft sich auf rund 1,4 Mio. Franken – was bei bürgerlichen Kräften für Stirnrunzeln gesorgt hatte. Ammann Tobias Leuthard sagte in einem AZ-Interview dazu: «Es ist richtig, dass zunächst nur eine kleinere Sanierung des Gemeindehauses – primär die Möblierung – geplant war. Dann hat der Gemeinderat aber beschlossen, stattdessen eine umfassende Innensanierung anzustreben.»

Bei der Staffeleggstrasse (innerorts, also noch vor dem Kreisel zur Passstrasse) sollen der Belag saniert, der Gehweg verlängert und die Bushaltestellen behindertengerecht werden. Der Gemeinderat beantragt einen Verpflichtungskredit im Umfang von rund 1,6 Mio. Franken, den Rest zahlt der Kanton.

Das Geschäft, das auch andere Gemeinden interessieren wird, ist der beantragte Kredit für die Traglufthalle über dem Schwimmbad Suhr. Die meisten beteiligten Gemeinden haben dem bisher zugestimmt – ausser Unterentfelden, Muhen und Erlinsbach SO.