WC-Anlagen
Die netten Aarauer Toiletten bekommen Zuwachs

Die Stadt plant die Weiterführung des Projekts «nette Toilette». Neu steht die Dienstleistung auch im Schachen und in den Kinos zur Verfügung.

Merken
Drucken
Teilen
Das Projekt "nette Toilette" sei für die Stadt Aarau ein voller Erfolg.

Das Projekt "nette Toilette" sei für die Stadt Aarau ein voller Erfolg.

Wie die Stadt Aarau mitteilt, stellen neu auch der Gasthof zum Schützen, das Restaurant Mürset sowie die Kinos Ideal und Schloss ihre Toiletten zur Verfügung. Für Skater besteht die Möglichkeit, die WC's der Schachenhalle mitzubenützen.

Die bereits bestehene App «WC-Guide» könne kostenlos als Informationsplattform genutzt werden, wobei eine interaktive Karte sämtliche öffentliche Toilettenanlagen der Umgebung anzeige.

Das Projekt "nette Toilette" wurde im Jahr 2015 realisiert, weil die öffentlichen WC-Anlagen in der Igelweid, im Kasinopark, beim Viehmarkt im Schachen, auf der Schanz, im Färbergässli und im Telliring kaum benutzt wurden.

Die "netten Toiletten" sind WCs, die Gasthöfe oder Sportanlagen für die öffentlichen Benutzung zur Verfügung stellen. In der Innenstadt waren das bis anhin die fünf Restaurants La Crêperie, Laterne, Rathausgarten, Speck sowie die Spaghetti Factory Salmen.

Den Stadtrat erreichten posivite Rückmeldung und die Restaurants äusserten ihr Interesse an der Fortsetzung der "netten Toilette". Im Mai 2017 wurde beschlossen, das Projekt weiterzuführen. Der Bedarf dieser Dienstleistung sei besonders im Schachen und in den Kinos gross.