Es ist jetzt schon mehr als eine Woche her. Am vorletzten Dienstag riss ein Brand eine Lücke in die Altstadt. Das Feuer hat die Leute sehr betroffen gemacht – auch wenn die ganz grosse Katastrophe knapp verhindert werden konnte.

Die Aarauer wüssten gerne, was die Brandursache ist. Doch je länger die Abklärungen dauern, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Grund für den Ausbruch des Feuers nicht herausgefunden werden kann. Fest steht: Die Brandermittler sind an der Arbeit. Doch es ist für sie enorm schwierig, in den Ruinen Spuren zu finden, weil das Feuer sehr viel zerstört hat.

Inferno in der Aarauer Altstadt: Die Feuerwehren kämpften bis in die Nacht gegen die Flammen

Inferno in der Aarauer Altstadt: Die Feuerwehren kämpften bis in die Nacht gegen die Flammen

Die Polizei befragt auch die Handwerker, die vor dem Brand im Gebäude tätig waren. Doch auch das bisher ohne nennenswerten Erfolg. Es besteht die Gefahr, dass die Feuersbrunst für immer ein Rätsel bleiben wird.

Aus der Vogelperspektive: Das Feuer in der Altstadt von Aarau

Aus der Vogelperspektive: Das Feuer in der Altstadt von Aarau

In der Aarauer Altstadt ist am Dienstagnachmittag in einer Liegenschaft an der Rathausgasse Feuer ausgebrochen. Das Gebäude befindet sich seit einigen Monaten im Umbau. Es handelt sich um den grössten Brand in der Altstadt seit Jahren.