Suhr

Auffahrunfall auf der A1 zwischen Kölliken und Aarau-Ost – 10'000 Franken Sachschaden

Bei Suhr ist in den frühen Morgenstunden zu einem Auffahrunfall gekommen.

Am frühen Montagmorgen sind auf der A1 Richtung Zürich zwei Autos zusamenngeprallt. Personen kamen keine zu Schaden, der Sachschaden ist aber beträchtlich.

Der 39-jährige Unfallverursacher fuhr mit seinem Subaru um zirka 7.30 Uhr in Richtung Zürich. Auf der Höhe von Suhr, kam es zu Staubildung, worauf der vor ihm fahrende Citroën stark abbremsen musste. Der 39-Jährige prallte diesem ins Heck, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt.

Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt ungefähr 10'000 Franken.

Der Unfallverursacher, ein Deutscher aus der Region, musste vorläufig den Führerausweis abgeben, zudem ordnete die Kantonspolizei bei ihm eine Blut- und Urinuntersuchung an. (gia)

Die Polizeibilder vom September:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1