Todesfall
Aarauer Tanzlehrer stirbt bei Autounfall

Beat Mingers Leben endete abrupt auf der Landstrasse bei Rupperswil. Der Tanzlehrer aus Aarau hatte letzten Mittwoch einen Unfall.

Sabine kuster
Merken
Drucken
Teilen
Glückliche Zeiten: Beat und Helen Minger. blick

Glückliche Zeiten: Beat und Helen Minger. blick

41 Jahre lang waren sie Aaraus bekanntestes Tanzpaar: Helen Minger und ihr Mann Beat. Zusammen hatten sie 1968 die Tanzschule Mignon-Dance gegründet. Bis heute machen viele Aarauer Kinder dort ihre ersten Ballett-, Hip-Hop-, Jazz- oder Stepp-Schritte. 200 Kinder besuchen jährlich die Schule und das Ehepaar gab noch immer selbst Unterricht.

Nun ist alles anders. Denn beim Autofahrer, der am Mittwoch auf der Aaretalstrasse frontal mit einem Lastwagen kollidierte (Aargauer Zeitung vom 19.9.), handelte es sich um Beat Minger. Dies berichtete gestern der «Blick».

Der 59-Jährige fuhr am Mittwochmorgen mit seinem weissen Nissan-Büssli Richtung Wildegg, als er ausserorts in einem Waldstück bei Rupperswil auf die Gegenfahrbahn geriet. Der entgegenkommende Migros-Lastwagen-Fahrer versuchte erfolglos auszuweichen. Der Tanzlehrer konnte von der Feuerwehr nur mit Mühe aus dem Wrack geborgen werden und erlag noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Gegenüber «Blick» sagte die trauernde Helen Minger: «Es ist mir ein Rätsel, wo er hinwollte und warum das passierte.» Der gelernte Koch habe in Erlinsbach bald eine Beiz eröffnen wollen. Die 69-Jährige sagt, sie wisse noch nicht, ob sie nun allein Tanzunterricht geben werde, ganz sicher werde sie aber Beats goldenen Ehering behalten. Und: «Ich muss positiv in die Zukunft schauen», sagte die Witwe.